eisbaeren, aliens und autoreparaturen

Dienstag, 9. Januar 2007

was sollen die aliens nur von uns denken?

nun haben wir in deutschland auch schon unseren eigenen anwalt, der entführungsopfer von aliens vertritt. am ende verstehen die außerirdischen das noch als ausdruck, wir wollten gar nicht mitgenommen werden! würde ich bild lesen oder wenigstens regelmäßiger den bild-blog, dann hätte ich diesen skandal schon eher mitbekommen.

wie soll es denn nun weiter gehen liebe nation? soll der herr anwalt lorek nun wirklich für euch renten, opferentschädigungen und erholungeskuren durchboxen, damit ihr euch von den strapazen erholen könnt? ich meine, für mich und viele menschen besteht ja kein zweifel, dass wir ab und an mal besuch von fremden sternenvölkern bekommen (das glauben einer emnid-umfrage nach sogar 37 % der bundesbürger). aber wäre es nicht in den meisten fällen zweckmäßiger, eine therapie gegen eure psychotischen schübe anzufangen?

der arme herr lorek ist bestimmt enttäuscht, wo er sich doch als hobby-astronom mit den alien-fällen wirklich abwechslung von seiner profession als anwalt für sozial- und arbeitsrecht mit seinen hartz4-klienten erhofft hatte. aber dann kommen menschen zu ihm wie z.b. eine frau, die angeblich von ausserirdischen gepiesackt wurde, ihre peiniger hätten ihr in die schulter gepiekt und es hätte überall nach kokos gerochen. dann hatte sie kleine weiße punkte auf dem rücken.

naja, gut. neben den aliens vom kokosplaneten waren wohl auch einige fälle dabei, die der herr lorek durchaus ernst genommen hat. und bis jetzt hat er wahnsinnig viel für seine klienten rausgeholt: nämlich null. und deswegen forscht er nun nicht nur nach aliens, sondern auch nach wahren begebenheiten mit echten menschen in der vergangenheit derer, die glauben, von fliegenden untertassen entführt worden zu sein. aber ich wünsch ihm ja, dass er vielleicht wirklich mal mit einem echten fall konfrontiert zu werden…und wer weiß, eines tages trifft der herr lorek ja vielleicht sogar noch e.t.!

Freitag, 11. August 2006

willkommen im theater maximegalon

bitte schnallen sie sich an, es könnte heute wieder etwas rummsen. außerdem bitte ich sie, während der aufführung nicht mit der fahrerin zu sprechen. es könnte zu unvorhersehbaren wutausbrüchen kommen!

1. hauptrolle: ich
2. hauptrolle: türkenmuddi (künstlername)
nebenrollen: mein liebster, meine kfz-versicherung

1. akt: eines schönen samstagnachmittags, die vögel zwitschern, auf dem weg zum einkauf…

plötzlich rase ich mit einer geradezu wahnwitzigen, schallbrechenden geschwindigkeit (vermutlich so an die 2 kmh) an der ampel auf einen alten, vergammelten kombi. merkwürdig, daß die türkenmuddi bei grün losfährt und dann aus unerfindlichen gründen doch wieder bremst. ob das nun provokation war, sei mal dahin gestelllt. tatsache ist allerdings, daß ich soeben auf ihre verrostete anhängerkupplung gerollt bin. meine stoßstange ziert eine runde delle, an ihrem auto ist nichts zu sehen. ihre anhängerkupplung ist bombenfest, daran kann ein elefant klimmzüge machen. aber da ich ja ein friedliebender bürger bin, gebe ich ihr vorsorglich meine personalien. mag ja sein, daß sich ihre anhängerkupplung um 0,0000001 nanometer verbogen hat!

2.akt: einige tage später, ich bin nicht zuhause…

das telefon klingelt. die türkenmuddi erzählt meinem freund, ihr auto sei kaputt. was für ein spannungsaufbau! was wohl kaputt ist? ich muß die theaterbesucher enttäuschen, auch nach wiederholtem nachhaken, was denn an ihrer karre nun kaputt sei, wiederholt sie immer nur, ihr auto sei kaputt. aber ganz praktisch, so muß muddi für das stück auch gar nicht so viel text lernen! zum schluß des 2. aktes gibt ihr mein liebster dann aber doch die versicherungsdaten, was bleibt da auch viel? aber vorsorglich bittet er die versicherung nach meiner detaillierten zusammenfassung des unfalls, sie möge bitte besonders aufmerksam sein, weil diese dame vermutlich eine betrügerin ist. ein ass im ärmel?

3. akt: unendlich viele monate später...

die versicherungen flennen, sie würden jedes jahr um milliarden beschissen. und ich erfahre, muddi hat ihre stoßstange ersetzt bekommen. die stoßstange, mit der ich nicht mal in berührung gekommen bin! bei diesem theaterstück handelt es sich wohl um eine komödie! meine versicherung ist zufrieden, daß der fall nun abgeschlossen ist und wird die kosten dann im nächsten halbjahr durch erhöhung meiner beiträge auf mich abwälzen. oder werden sie doch nicht?

4. akt: finale...

holen sie den button unterm sitz hervor! drücken sie die 1, wenn ich einfach der türkenmuddi einen besuch abstatten, die von mir bezahlte und somit rechtmäßig erworbene stoßstange von der dreckskarre abtreten und verbrennen soll. drücken sie die 2, dann wende ich mich an einen rechtsanwalt, lasche 300 euro selbstbeteiligung (die ich nicht habe und mir somit aus den rippen schneiden werde) an meine rechtschutzversicherung ab und er wird sich dann damit auseinandersetzen. oder drücken sie die 3, wenn ich es darauf bewenden lassen soll, meine mühen lieber in etwas anderes stecken soll, weil sie an gott glauben und meinen, die alte schrulle wird schon ihre gerechte strafe kriegen und in der hölle schmoren.

Mittwoch, 3. Mai 2006

guten morgen liebe gemeinde!

was für ein schöner tag! vielleicht bleib ich doch auf diesem planeten und warte den nächsten bus ab.

Sonntag, 23. April 2006

irgendjemand mag mich nicht

ich meine, das ist logisch, mich kann ja nicht jeder mögen. das muss ich auch gar nicht haben. aber irgendjemand kann mich so wenig leiden, dass er oder sie einen heimtückischen und fiesen anschlag auf mein auto vorgenommen hat. ausgerechnet mein uraltes, verbeultes, stinkendes und geliebtes auto! so ein monster! mutwillig mein schönes vorderlicht zertrümmern und sich dann verpissen. die stoßstange sieht jedoch aus, als hätte sie kein wässerchen getrübt. deswegen ist davon auszugehen, dass sich jemand anderweitig an meinem baby ausgetobt hat, anstatt anzunehmen, da hätte es mir mal jemand gleichgetan mir meinen auffahrunfällen.

oke, so einige male schredder ich ja auch gegen einen zaun. oder ein weiteres mal gegen einen zaun. zur abwechslung nehme ich auch gerne mal eine mauer. ein bißchen variation verlangen so viele jahre zusammenleben mit seiner karre. kürzlich bin ich sogar mal einer türkenmuddi auf die anhängerkupplung gerollt. was für ein spaß! aber dieses mal habe ich gar nichts davon! kein kollidieren, kein knallen und klirren, niemand der vor schreck erstarrt oder mich bedroht, so dass ich die polizei rufen muss und mich bis zu ihrer ankunft besser in meinem auto verschanze. nein, dieses mal kann ich einfach nur löhnen. schönen dank unbekannter arsch!

Freitag, 25. November 2005

mein baby hat neue puschen!

endlich ist schnee gefallen. nicht nur ein paar fussel, sondern gleich ein paar zentimeter. und ehe hier alle das schmunzeln kriegen: im norden fällt eben nicht so oft schnee und bleibt auch noch liegen!

zur feier des tages habe ich auch gleich meine neuen winterreifen auf mein baby aufziehen lassen. das ist auch etwas ganz besonderes! es sind nämlich meine ersten, obwohl ich schon seit 8 jahren auto fahre. ich war sogar im winter in norwegen auf sommerreifen.

hoffentlich schneit es ab jetzt ganz oft und viel :)

Dienstag, 23. August 2005

grüße aus dem all

sie haben endlich kontakt zu mir aufgenommen! all die jahre habe ich gewartet, immer wieder hoffnungsvoll in den himmel geschaut. und genau das war der fehler! im grunde war ich schon all die jahre ganz dicht dran, ich habe nur nicht richtig hingeschaut. vonwegen, die wahrheit liegt irgendwo da draussen! die wahrheit findet man eben doch auf dem grund des bierglases:

alien-beer

Mittwoch, 23. März 2005

wusste ichs doch!

mein auto ist blau!

teile des lackes sind schon wieder sichtbar. aber vor allem ist es innen mal wieder entschlackt worden. nun kann ich auch bei sonnenschein wieder durch die frontscheibe gucken, ohne das fettglänzende griffelspuren die sicht versperren.

der durchsichtige staubbehälter von meinem dyson (der übrigens mal wieder ganze arbeit geleistet hat) wird zum asservat im fall der schweren vernachlässigungsklage meines autos gegenüber. wieviel staub und sand und zeug sich in *räusper* so kurzer zeit ansammeln können!

am samstag, dem zeremoniellen auto-wasch-tag, wird jedenfalls der rückstand aufgeholt. noch mal schön geschrubbt und vielleicht nochmal ne ladung wachs drüber. damit auch die beulen und schrammen mal wieder schön glänzen. dann spricht mir barabara salesch mir auch sicher wieder das sorgerecht zu!

Montag, 14. Februar 2005

das ist doch zum beulen!

alle, deren die lebensgeschichte meines autos bekannt ist, werden jetzt schon schmunzeln. mein papa würde gar den kopf schütteln. oder beides.
ja...es ist schon wieder passiert. ich gebs zu, ich bin eben zu faul, meinen kopf zu bewegen, oder ich denke einfach nicht daran, es zu tun. ich fahre rückwärts, unterhalte mich mit dem beifahrer, passe auf, keine anderen autos anzuditschen und schon kracht meine linke rückseite gegen eine hauswand. letztes mal wars ein zaun. davor auch ein zaun.
da fahr ich schon extra 2 jahre lang mein auto nicht in die waschanlage, damit meine stoßstange nicht abfällt. und nu hängt sie nicht mehr nur auf halb acht. ich würd sagen fünf nach acht. für den einen die zeit, sich langam gedanken über das abendprogramm im fernsehen zu machen. für mich die zeit, über die weitere karriere des armseligen anhängsels unterm kofferraum zu entscheiden.
apropos kofferraum. das licht kann ich ja noch alleine reparieren, aber der kofferraum geht nurnoch mit gewalt zu. aber da steh ich ja drauf. vielleicht probier ich mich mal mit einem hammer an ihm. die beulen würden augenscheinlich zu den restlichen schrammen und dellen passen. mein kollege meinte heute erst, ich hätte talent für graphische dinge. wenn ich dann erst für meine kunst bekannt bin, dann steigert das womöglich sogar den wert des wagens ins unermessliche und ich kann mich endlich an einem neuen objekt austoben.

endlich mal gute nachrichten würde ich sagen!

Samstag, 12. Februar 2005

kaltstart

ich fühle mich schuldig. heute morgen um 6 tingel ich mit dem touran durch die stadt, frierend, freue mich auf mein bett. die anzeige zeigt einen verbrauch von 15 litern diesel an, typisch kaltstart. man nähert sich dem bahnübergang. *bing* . oh nein. noch ein *bing*. ganz viele *bings*. die ampel springt auf rot, die schranken gehen runter.
ich denke nur an meine eisbären. aber mir ist doch so kalt! und die pinguine? die sitzheizung schmiegt sich an meinen hintern. hm, an dem weihnachtsmann hat mir sowieso noch nie viel gelegen. seehunde können doch schwimmen? in der ferne tauchen schon die lichter der bimmelbahn auf.
lieber nordpol. nächstes mal schaffe ich es bestimmt rechtzeitig!

Freitag, 11. Februar 2005

good bye eisbär!

ich mag eisbären. ihr fell ist verlockend weichspülweiss, sie haben eine so entzückende nase und augen zum dahinschmelzen. persönlich kenne ich ja nur den einen. er bewohnt hagenbecks tierpark, döst immer entspannt auf seinem felsen und würdigt der menge keines blickes.
traurig da die prophezeiung vom wwf. seinen verwandten in der arktis soll es an den kragen, schmilzt ihnen der boden doch anlässlich globaler erwärmung förmlich unter dem arsch weg. das betrifft natürlich nicht nur die eisbären, sondern auch andere bewohner des nordpols: pinguine, seehunde und der weihnachtsmann sind vom aussterben bedroht, soll es in 20 jahren nicht mehr geben!
ganz schön egoistisch, was wir da so mit dem Klima machen. Wenn ein eigenes auto und das ganze gedöns das leben nur nicht so scheisse bequem machen würden.

Die Hausdame:


Leipziger Allerlei
aus Freiburg

du hier und nicht in hollywood?

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4575 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Sep, 07:14

eisbaeren, aliens und autoreparaturen
gelauscht oder geluschert
geschmeidiges aus der regierenden welt
hochwichtige verlinkungsangelegenheit
knallhart recherchiert
maximegalonisches alltagseinerlei
maximegalonisches trottelgen
maximegalons kuriositaetenkabinett
olé olé olé olé!
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren