geschmeidiges aus der regierenden welt

Donnerstag, 13. Juli 2006

georgi in stralsund

wenn mich nicht alles täuscht, hat ja heute präsident bush mit unser aller lieblingsschrabnelle merkel stralsund unsicher gemacht und damit ganz meck-pomm in ausnahmezustand versetzt. warum hat der schorschi die angela eigentlich so furchtbar lieb? so lieb, dass er sie sogar auf seine ranch zum urlaub eingeladen hat? ich weiß es: die amis lieben einfach märchen!

die geschichte von dem trümmermädchen merkel. aufgewachsen in dem politischen regime der ddr. dann der mauerfall, freiheit fürs volk. merkel wird das mädchen von kanzler kohl, wächst an seiner seite und rückt immer mehr in der vordergrund. bis sie schließlich selbst den thron besteigt zu einem der stärksten regierungsoberhaupten der welt.

hollywood hätte es nicht besser abdrehen können. die amis mögen einfach solche geschichten und es erinnert sie an ihren eigenen traum, dass einfach alles möglich zu sein scheint. vom tellerwäscher zum millionär. vom hässlichen entlein zum schwan. von der unliebsamen zonenbraut zur direktorin eines ganzen landes. so wird es hoffentlich nicht mehr lange bleiben. aber zumindest stehen wir bei einem anderen mächtigen kotzbrocken hoch im kurs!

Mittwoch, 29. März 2006

politik und frisur

offenbar hat nicht nur unsere frau kanzlerin probleme mit ihrer haartracht. ich mutmaße, dass es möglicherweise im zusammenhang mit politik steht. prinzessin leia hat es vorgemacht, timoschenko, ex-ministerpräsidentin der ukraine, führt die tradition weiter:

leiatimo

hoffentlich probiert sie auch noch mal die hörnchensteckfrisur aus. das macht bestimmt was her als oppositionsführerin.

Samstag, 18. März 2006

einbürgerungstest

das innenministerium von hessen hat den einbürgerungstest eingeführt. anwärter für eine deutsche staatsbürgerschaft müssen jetzt aus einem katalog von 100 fragen richtige antworten geben. sind sie deutschland? ich hab den test von süddeutsche gemacht. und dort haben sie nur 20 fragen ausgewählt und jeweils 4 mögliche antworten vorgegeben. mein ergebnis:


Sie sind schon knapp Deutschland. Fast alles richtig gemacht, nun fehlt nur noch das Sahnehäubchen zum Top-Deutschen. Für die hessische Einbürgerung langt´s auf jeden Fall.


ein beschissener punkt fehlte mir. aber bei mindestens 5 fragen hab ich auch nur richtig geraten. da hab ich ja nochmal glück gehabt! aber ob das die richtige politik im eingliederungsverfahren sein soll, bezweifle ich. die olle merkel ist ja dafür. wir werden sehen.

Freitag, 6. Januar 2006

zweigeteiltes deutschland

wieso habt ihr jesus-hat-in-die-schüssel-
geschissen-machen-wir-einen-feiertag-daraus-
katholiken eigentlich heute frei und der nördliche teil deutschlands muß malochen oder sich auf pro7 drittklassige feiertags-filme angucken? das ist unfair. aber uns den buß- und bettag streichen. *püüüüh*

Dienstag, 27. September 2005

nochmal zur wahl

ich darf das jetzt noch kommentieren, weil ich ja im urlaub war. ausserdem ist das mein log und ich kann soviel schwallen, wie ich möchte ;)

also, irgendwie ist es doch noch schlimmer gekommen, als ich dachte. mein schrödi hat es nicht geschafft, aber die olle merkel auch nicht so wirklich. zudem dachte ich ja immer, rot und schwarz gemischt ergibt braun. und braun hat deutschland noch nie so gut getan.
ich glaube, jetzt gibt es wieder einen total-stillstand und dann kracht es ordentlich und dann gibt es wieder neuwahlen. vielleicht ja schon in einem halben jahr?

nostradamus hat ja auch schonmal irgendwann sowas vorrausgesagt:
>> das große reich, jeder ist in der schuld. all die freunde, die zur Partei gehalten haben, wegen vorheriger Demut, nie so stolz gewesen, werden deshalb vom bruder gehasst. von dem anderen, fast viel geringeren, wird einigkeit sein. in rot und schwarz werden sie ihr grün umwandeln. <<

was meint ihr?

Freitag, 2. September 2005

so, ihr könnt mich alle

ihr christiansens und illners. und all die andern. überhaupt scheint jeder moderator der öffentlich-rechtlichen seinen senf dazu geben zu müssen? wiso-spezial mit herrn opoczynski. schalt mal die warze weg!

ich hab nämlich schon gewählt! und ich fühl mich gut dabei.

falls ihr euch doch gerne den kram anschaut, habe ich einen tipp: "szenewechsel" auf der ard. dort befragen junge promis politiker zu verschiedenen themen.

besonders gespannt bin ich, wenn am 7. september mc tatwaffe und fader gladiator der hip-hop-combo "die firma" auf wolfgang gerhardt treffen. das artet manchmal wirklich in comedy aus. 4 weitere junge-promis-treffen-politiker-shows zeigt die ard ab kommenden montag. zappt mal vorbei.

Donnerstag, 1. September 2005

mhm...

...ob bush in den letzten stunden vielleicht an kyoto gedacht hat?

Montag, 22. August 2005

angie macht sogar die stones stinkig

naja, auch wenn sie sonst nicht viel vernünftiges auf die reihe kriegen - man könnte meinen, dass die cdu einen guten, soliden musikgeschmack hat. an den stones ist ja soweit nichts auszusetzen! passenderweise haben die inzwischen altrocker genannten ohne es zu ahnen unserer angie einen song auf den leib geschneidert. und noch dazu mit so vielen zweckmäßigen phrasen gefüttert. im songtext fehlen eigentlich nur noch einiges ausschnitte aus dem wahlprogramm:

„angie, angie, wann werden all diese wolken verschwinden?
angie, angie ,wohin werden wir von hier aus geleitet werden?
ohne liebe in unseren seelen und ohne geld in unseren mänteln
oh, du kannst nicht sagen, wir wären zufrieden“

stones

alles könnte so schön sein. allerdings haben die stones etwas daran auszusetzen, wenn merkel mit ihrem song in den wahlkampf zieht. bemerkenswert, dass niemand daran gedacht hat, sich die erlaubnis bei den stones einzuholen, diesen song im wahlkampf spielen zu dürfen. wenn die stones gefragt worden wären, „hätten wir nein gesagt“ so der sprecher der band zu einer britischen zeitung.

die union behauptet unterdessen, sie hätte bei der gema eine genehmigung bekommen. die will aber davon gar nichts wissen. naja, die gema ist auch überhaupt nicht zuständig für solche fragen. die folgen sind bislang unklar.

aber es ist nicht das erste mal, das politiker mit populären songs in den wahlkampf ziehen. die britische labour-partei lieh sich für den wahlkampf von tony blair von fatboy slim „right here right now“ und später dann „a beautiful day“ von u2. die konservativen bedienten sich derweil bei massive attack, mit „the man next door“ ging es auf in den wahlkampf und nun vielleicht vor gericht.

Donnerstag, 26. Mai 2005

pleiten, pech und puschen

wahlschlappe

Donnerstag, 12. Mai 2005

grimassenschneidertrend

also, irgendwie scheint es sich durchzusetzen, dass man passend zu möglichst reißerischen zeitungsartikeln auch noch ein denkbar trübseliges bild des verantwortlichen politikers daneben setzt. nun heute auch noch so in der landeszeitung gesehen. Ich bin da wirklich kein fan von.
armer hans: da fehlen ihm schon sooo viele milliarden euro steuern in seinem pott und sie lichten ihn auch noch mit so einem foto ab. ist ja auch alles etwas dumm gelaufen. aber anstatt das etwas detaillierter anzugehen - ablästern und dann ein schönes flunsch-bild dazu. das wollen die leute sehen. das nenn ich mal eine objektive und loyale berichterstattung.

d73

Die Hausdame:


Leipziger Allerlei
aus Freiburg

du hier und nicht in hollywood?

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4640 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Sep, 07:14

eisbaeren, aliens und autoreparaturen
gelauscht oder geluschert
geschmeidiges aus der regierenden welt
hochwichtige verlinkungsangelegenheit
knallhart recherchiert
maximegalonisches alltagseinerlei
maximegalonisches trottelgen
maximegalons kuriositaetenkabinett
olé olé olé olé!
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren